Discografie

Longplayer

Singles und EPs

DVDs und BluRays

Teaser

Discografie

blub

Longplayer

Weltunter

Der Schwarze Schmetterling Teil III

Erscheinungsdatum der Erstausgabe: 18. August 2003
Label: Gothic Novel Rock Records

Das dritte Studio-Album ist bekanntlich ebenfalls das schwerste. Es beinhaltete die drei Single-Auskopplungen Weltunter (Komm zu mir), Stille der Nacht und natürlich die ASP-Hymne Ich will brennen! Ein großer Schritt in der Bandgeschichte, und die Messlatte wurde nicht zuletzt durch das düstergrandiose Artwork extrem hoch gelegt.

Albumcover

1. Intro 1:11
2. Welcome 5:47
3. Weltunter 4:50
4. Stille der Nacht (Ein Weihnachtsmärchen) 5:03
5. Geisterjagd (Träne im Meer) 4:23
6. She wore Shadows 4:05
7. Demon Love 6:25
8. Ich will brennen 4:09
9. Hässlich (Eulenspiegelei) 4:30
10. Eleison 6:34
11. Lykanthropie (Es tobt ein Krieg in mir) 4:41
12. Die Ruhe vor dem Sturm 9:20

Diese CD im Shop bestellen
Diese CD ist Teil der Sammlung DER komplette SCHWARZE SCHMETTERLINGS-Zyklus

Auszug aus der Rezension von THE GOTHICWORLD:

[...]ASP öffnen auf diesem Album die Pforte zu einer dunklen, verwirrenden, faszinierenden, wie gleichermaßen verstörenden Welt. Zwischen wunderschönen, fast zarten und gebrechlichen "Liebesliedern" (Stille der Nacht, Geisterjagd), äußerst tanzbaren Clubtracks (She wore Shadows), brettharten Krachknallern (Lykantrophie), punkigen "Mitsing-Ohrwürmern" (Häßlich, Ich will brennen) und einer elegisch dahin schwelgenden Neunminutensymphonie (Die Ruhe vor dem Sturm), bewegen sich die Macher dieser Welt in ihr selbst und versuchen den Hörer ebenfalls hinein zu ziehen. Eine Welt, in der sie sich einerseits voller bösartiger Lust und doch zweifelnder Schmerzen selbst gefangen haben.

Perfekt brilliert ASP hier als Sangeskünstler; kaum zu fassen, dass all die verschiedenen Stimmlagen von ein und demselben Mann vorgetragen werden. Mal sanft und brüchig, dann wieder kraftvoll, leidenschaftlich, verführerisch lockend und aggressiv bis wütend zelebriert sich Asp und seine Texte als Mittelpunkt dieser krankhaften, schizophrenen und gleichsam verlockenden, schönen Welt.