Journal

13. Mai 2019

Pentagrammophon-Nachbetrachtung, Teil 2

Foto: Asp privat

"Singt und schwingt das Bein
lasst die Sorgen Sorgen sein!"

Liebe Konzertgänger und Konzertgängerinnen,

so heißt's im Fraggle-Lied und es passt natürlich auch zu einem Konzert.
Unserer Kantorka-Puppe blieb ja glatt der Mund offen stehen ob der Schönheit und des Angebotes unseres Merch-Standes. Klasse, dass ihr so viel Geduld beim Anstehen bewiesen und so viele Sachen brav nach Hause getragen habt. Das füllt nicht nur die leeren Kassen wieder auf, sondern zeigt uns auch, dass euch unsere Kreativ-Ideen auch im Bereich der Fan-Devotionalien gefallen haben. Die Macher freuen und bedanken sich ganz artig.


Viele haben ja schon vor dem Konzert fleißig eingekauft, was uns ehrlich gesagt überrascht, aber auch freut. Nur die Little Big Men, die sind traurig, denn um die Überraschung nicht zu verderben, waren die bezaubernden Merch-Damen angewiesen, diese erst nach Konzertbeginn feilzubieten. An was man alles denken muss, um so einen Gag durchzuziehen …
Wer keines abbekommen hat: Hier gibt es den Rest.

Habt ihr es bemerkt? Lutz Demmler hat für den LBM-Auftritt übrigens auf den Bass gewechselt. Hut ab vor dieser zusätzlichen Hirn-und-Finger-Leistung. Als ob zwei Konzerte nicht schon genug wären. Spaß hatte er trotzdem und die Menschen vor Ort auch, wie es schien.


Vor allem, wenn man so lange Texte mitzusingen hat wie bei Die "kleine" Ballade vom Schwarzen Schmetterling


Setlist The Little Big Men goin' oldschool:
1. Sing Child
2. Weltunter
3. She wore shadows
4. Mercy
5. Where do the gods go?
6. Die kleine Ballade vom Schwarzen Schmetterling

Beim nächsten Tourrückblick werde ich euch einige schöne exklusive Bilder nachreichen, die den privaten Kameras von Crew und Band vor die Linse geraten sind. Der After-Tourblues hat dieses Mal ziemlich heftig zugeschlagen, was sich vielleicht als ganz gut für die Düsternis der zu schreibenden Songs herausstellen wird …

Bis dann,

Asp