Journal

7. November 2017

Earbook & Digibook - Was ist das?

Liebe Freunde des gepflegten Gothic Novel Rock,

Verwirrung gab es wohl einige, ob der Bezeichnungen der verschiedenen Editionen von ZUTIEFST, welche das Presswerk seinen Produkten verpasst. Ist ja auch nicht einfach.
Heute schauen wir uns mal die beiden Begriffe "Earbook" und "Digibook" an:
Im Earbook sind keine Ohren (bei guter Behandlung) und das kleinere Digibook (wird auch als Mediabook bezeichnet) ist auch kein Digipack, welcher gefaltet und ohne das stabile Hardcover-Deckelchen auskommt.
Was ist der Unterschied?
Die Größe!

Der Herr Würz hat so ein hammergeiles Artwork abgeliefert, das muss in Schallplattengröße wirken dürfen, dachten wir uns.

Deswegen haben Trisol und ASP sich für eine Deluxe-Edition im Großformat entschieden.
Dort haben die Texte jeweils eine Extra-Doppelseite spendiert bekommen, während sich im kleinen Digibook Text und Gemälde eine Doppelseite teilen müssen (das geht nicht anders, weil man nur eine bestimmte Anzahl Seiten im Digibook befestigen kann).

Wer also auf großformatige Artwork-Welten steht, der sollte zum Earbook greifen, welches sich als großformatiger Bildband entpuppt, in dem zwei CDs angebracht wurden.

Das heißt nicht, dass unsere "kleine" Version nicht auch sehr schön ist. Sie ist halt nur sehr… klein und zutiefst komprimiert.
Das Earbook befindet sich natürlich auch in der Box-Edition, die wir exklusiv im eigenen Shop vertreiben.

So. Nun weiter Taschen packen für die letzten Konzerte der 20.000 Meilen Tour.

Asp

P.S.: Unser aller Rundumlebensbestimmer und Konsumriese Amazon hat unser Earbook übrigens so gut versteckt, dass es an Unauffindbarkeit grenzt. Obwohl es so groß ist. Deswegen zeige ich ausnahmsweise mal, wo es sich versteckt hat. HIER.